in 2022

aktuelle Info’s rund um die Gruppenstunden

wichtige Dokumente für 2022

Veranstaltungen
Jahresplanung 2022 mit Terminen

Medien, Gesundheits, und Datenschutzbögen
Medien- und Datenschutzbogen Stamm 2022
Medien- und Datenschutzbogen Diözesanveranstaltungen 2022

Gesundheits- und Informationsbogen 2022

Sommerlager der Pfadfinderstufe in den Niederlanden

30.07.2022 Rüthen / Ommen
In der letzten Sommerferienwoche fuhren 10 Pfadis mit zwei Leitenden in das Pfadi-Bundesunternehmen „Pfadisalt – bunt und grün“ nach Ommen in die Nierdlande. Nach der Anreise im Zug und einem Transporter voll Material und Gepäck konnten wir am Samstag unser kleines Untercamp mit einigen anderen Stämmen der Diözese Paderborn, sowie aus Würzburg und Passau aufbauen. Am ersten Tag konnten wir ganz in Ruhe den Zeltplatz erkunden, und die anderen kleineren Camps von ca. 65 Personen haben wir schnell gefunden. Die nächsten Tage waren geprägt von vielen unterschiedlichen Aktionen auf dem Zeltplatz. Egal ob Bogenschießen, eine Escaperoom-Jurte, Batiken, Siebdruck für T-Shirts / Pullover oder Taschen, eigene Halstuchknoten binden war für alle etwas dabei. Mit Sicherheit waren die Highlights die Ausflüge z.B. in die nahe gelegenen Orte Ommen und Zwolle, sowie die Großstadt Amsterdam. Zudem konnte man eine Käserei Führung mitmachen, eine Fahrrad oder Wandertour erleben, ein eigenes Floß bauen, ins örtliche Freibad gehen und vieles mehr. Als Zentralprogramm für alle 800 teilnehmenden Personen gab es einen Karaoke-Abend, eine Open-Mic-Night, eine Bergfestparty mit DJ und ein Abschiedskonzert mit einer Live-Band. Zudem organisierte unser Untercamp eine Singerunde mit Lagerfeuer-Light, da aufgrund der hohen Waldbrandgefahr das Lagerfeuer durch Taschenlampen ersetzt wurde. Für unsere Pfadi-Stufe ein einmaliges Erlebnis mit vielen neuen Bekanntschaften in ganz Deutschland und einer Menge Spaß und Freude. Wir danken dem Bundesarbeitskreis der Pfadfinderstufe für die Vorbereitung und sagen Dankeschön!

Sommerlager der Wölflinge an der Steinbachtalsperre

23.07.2022 Rüthen / Euskirchen
Zum Ende der Sommerferien machten sich die kleinsten Pfadfinder auf dem Weg zu einer Woche Zelten an der Steinbachtalsperre in der Nähe von Bonn. Eine Woche lang erlebten die Kinder alles, was das Pfadfinderherz begehrt. Es wurde viel Zeit in der Natur, vor allem im Wald verbracht, ein Messerführerschein sorgte dafür, dass Schnitzen zu einer der beliebtesten Tätigkeiten im Lager wurde. Der Zeltplatz lag direkt neben der zurzeit abgelassenen Steinbachtalsperre, welche seit den Hochwassern im letzten Jahr leer ist. Aber so konnte sich mal eine Staumauer und der Seegrund aus nächster Nähe angeschaut werden. In einer knappen 60-Minuten-Wette verloren die Wölflinge leider gegen das Leitungsteam die Wette um das Abendessen. Es konnte sich zum Glück aber auf ein Abendessen geeinigt werden, welches für beide Parteien in Ordnung war: Burger! Die warmen Tage wurden im nahen Freibad oder bei einer Wasserolympiade erträglich gemacht. Natürlich durfte ein bisschen Kreativität auch nicht fehlen, welche die Kinder beim Armband basteln oder T-Shirt batiken unter Beweis stellen konnten. Bei einer Schatzsuche rund um den See wurde der Schatz, ein Gutschein für Stockbrot und Marshmallows gefunden. Das große Highlight der Zeltlagerwoche war allerdings für alle Teilnehmenden der Ausflug in das Phantasialand. Die Wölflinge verbrachten den ganzen Tag im Freizeitpark von der ersten bis zur letzten Minute wurde die Zeit auf Achterbahnen verbracht.
Die 16 Kinder und 4 Leiter*innen können nach diesem schönen Lager das nächste schon gar nicht mehr abwarten.

Sommerlager der Juffis an der Steinbachtalsperre

16.07.2022 Rüthen / Euskirchen
Für die Jungpfadfinderstufe ging es dieses Jahr auf einen Zeltplatz an die Steinbachtalsperre, in der Nähe von Euskirchen. Der Platz war uns nicht ganz unbekannt, da wir dort vor 4 Jahren bereits unser Stammessommerlager verbracht haben. Anders als damals, war die Talsperre jedoch leer, nachdem der Damm im letzten Jahr bei dem Hochwasser beinahe gebrochen wäre. Im Lager konnten wir daher durch die Talsperre laufen und uns bei einem Rundgang die Entwicklungen anschauen. Da das an die Talsperre angeschlossene Waldfreibad geschlossen hatte, haben wir während des Zeltlagers die verschiedenen Schwimm- und Freibäder der Umgebung erkundet. Die Sommerhitze zwang uns das Lager immer wieder für solche Abkühlungen zu verlassen. Neben einem kleinen Stadtbummel in Euskirchen haben wir auch einen regionalen Bauernhof besucht und das dazugehörige Maislabyrinth gemeistert. Auf dem Lagerplatz gab es einen anderen Pfadfinderstamm mit dem wir bei Gitarre und Gesang, sowie Popcorn und Stockbrot das Lager haben ausklingen lassen.

Sommerlager Roverstufe 2022

28.06.2022 Rüthen / Chandolin
Die Rover der dpsg Rüthen führte es in diesem Jahr im Sommerlager in die Schweiz. Als Unterkunft diente eine urige Hütte im kleinen Bergdorf Chandolin, welches auf fast 2000 Meter liegt. Nachdem sie sich von der langen Fahrt erholt hatten, wanderten die Pfadfinder über Bergwiesen zur Klippe des Illgraben, einem beeindruckenden, mehr als 1000 Meter hohen Felsabbruch. Am nächsten morgen starteten die Rover schon früh morgens auf eine Wanderung zum Illhorn. Da der steile Aufstieg aufgrund hoher Temperaturen sehr beschwerlich war, waren ein kühler Bergsee und eine Schneeballschlacht eine willkommene Abwechslung. Auf dem Gipfel wurden die Rover mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Doch auch die darauffolgenden Tage waren nicht weniger ereignisreich und abenteuerlich. So bestieg ein Teil der Gruppe den 3000er Bella Tola, es wurde eine Klamm durchstiegen und kleinere Wanderungen ins Dorf und in die Berge unternommen. Zum Abschluss fuhren die Rover mit der Seilbahn auf zum Fuß des La Brinta, von wo eine beeindruckende Wanderung über mehrere Gipfel und Gebirgspässe zurück ins Tal unternommen wurde. Die Abende klangen meist in gemütlicher Runde bei Kaminfeuer und Gesang aus. Ein besonders heftiges Gewitter führte eines Abends sogar zu einem flächendeckenden Stromausfall, sodass die Hütte fortan nur noch durch Kerzenschein beleuchtet war. Auf dem Heimweg wurde an einem Gletscher Halt gemacht und eine ins Eis geschlagene Höhle besichtigt.

Pfingstzelten in Westernohe 2022

03.06.2022 Rüthen / Westernohe
Zum traditionellen Pfingstzelten sind wir mit 50 Teilnehmenden aus Rüthen nach Westernohe ins DPSG Bundeszentrum gefahren. Das erste gemeinsame Zeltlager nach zwei Jahren Corona-Pause mit vielen weiteren Gästen aus der Bundesrepublik brachte im Vorfeld viel Freude für alle. Nach der Anreise verbrachten wir die Zeit am Freitagabend mit einem gemütlichen Ausklang am Lagerfeuer. Schon am Samstagvormittag ging es für alle los zur Krombachtalsperre, um einen schönen sonnigen Tag am See zu verbringen. Neben Badespaß kam auch der gemütliche Teil mit Gesellschafftspielen nicht zu kurz. Nach der Rückwanderung und dem Abendessen hieß es dann „Wetten, dass…“. Kinder und Jugendliche gegen die Leitenden. Auf dem Programm waren kleine Aktionen im Bereich Sport, aber auch Geschicklichkeit und Mut, sowie einige andere Stämme auf dem Platz kennen zu lernen. Nach einer Menge Spaß klang der Abend am Lagerfeuer mit Gitarre aus. Am Sonntag machte sich der gesamte Stamm auf zum Altenberg ins Internationale Dorf, Rüsthaus und Stiftungscafé, der Nachmittag wurde zur freien Verfügung gestellt, eher es am Sonntagabend mit Stockbrot und glücklichen Teilnehmendenaugen das Lager schon wieder fast vorbei war.
Wir sehen uns in 2023 wieder zu Pfingsten in Westernohe!

Stammesversammlung 2022

Am 03.04.2022 hatten wir im Pfarrheim in Rüthen unsere Stammesversammlung. Neben den Berichten des Vorstandes hatte jede Stufe einiges aus dem letzten Jahr zu berichten. Definitiv waren sich alle einig, dass das gemeinsame Stammeswochenende mit Stufenwechsel für alle nach der langen Corona Pause ein gemeinsames Highlight war. Daneben konnten viele Anekdoten und Geschichten aus den vergangenen Sommerlager erzählt werden. Das erste Mal haben wir auch sieben Mitglieder aus den Reihen von Ehemaligen, Eltern und Leitenden in unseren Trägerverein DPSG Rüthen e.V. wählen können – vielen Dank an alle sich für eine Mitgliedschaft bereit erklären. Eine erfreuliche Nachricht gibt es aus unserem Stamm, zur Versammlung zählten wir 149 Mitglieder – wir wachsen zur Zeit weiter – vielen Dank für die treue Unterstützung.

Leitungswochenende 2022

18.03.2022 Rüthen – Züschen

Das järhliche Leitungswochenede für die Leitungsrunde ging vom 18.03.-20.03.2022 nach Winterberg-Züschen. Mit voll gepackten Taschen und Verpflegung ging es für die Leitungsrunde am Freitagabend los, ohne zu wissen wohin es geht. Die Tradition im Stamm ist es, dass wenige Leitende sich um die Organisation und Planung des Wochenendes vornimmt, sodass alle anderen nicht wissen, wohin es geht. Am Freitagabend haben wir gemeinsam den Abend ausklingeln lassen und zusammen gekocht. Am Samstag ging es nach einem langen Frühstück nach Winterberg, zuerst sind wir eine Runde Kart fahren gewesen und danach haben wir eine schöne Wanderung rund um den Kahlen Asten gemacht. Abends haben wir eine Krimi-Dinner-Party gemacht und hatten einen lustigen aktiven Abend. Am letzten Tag sind wir noch in Altaltenberg Disc-Golfen gewesen und danach wieder nach Rüthen gefahren. Ein schönes Wochenende mit guter Organisation – vielen Dank an alle Leitenden, die beteiligt waren.

Elternversammlung 2022

03.03.2022 Rüthen – Online

Am Donnerstag, 03.03.2022 haben wir alle Eltern und Leitungskräfte eingeladen für unsere diesjährige Elternversammlung. Diese wurde online abgehalten, da viele unserer Leitngskräfte nicht an einem Ort wohnen, sondern sich durch die ganze Bundesrepublik verteilen.
In der Elternversammlung haben sich einmal alle Leitende vorgestellt, damit jede*r Anwesende einen kleiner Überblick über unseren Stamm und somit jede Stufe bekommen konnte. Anschließend hat sich auch jede*r Anwesende vorgestellt. Eine Wahl zur Elternvertretung für den freien posten im Elternbeirat wurde nicht gewählt.
Vielen Dank an alle Eltern, die an der Versammlung teilgenommen haben.